Themenwoche JIVE

„Impulsgeber im Social Business mit langjähriger Erfahrung“ –in dieser Rolle sieht sich Jive Software als Anbieter moderner Community-Lösungen

Das Wissen und die Erfahrung um zentrale Anwendungsfälle von vorrangig unternehmensinternen Netzwerken hat Jive erfolgreich auf externe Lösungen adaptiert und entsprechend der dafür geltenden  Rahmenbedingungen erweitert.

Das Ziel: Durch den Einsatz externer Communities auf Basis von Jive Kunden langfristig binden, Markenloyalität und Vertrauen stärken um letztlich Geschäft auszubauen und nebenbei noch Kosten zu reduzieren.

Doch was unterscheidet Jive dabei von anderen Lösungen am Markt?

Das haben uns die Jive-Kollegen Wim Stoop, Senior Product Manager, und Christian Stein, PreSales Consultant,  in unserem Webinar und der anschließenden Themenwoche exklusiv beantwortet. Den Anfang machte Wim Stoop in unserem Webinar am 21. März als er uns in „7 Fragen in 7 Minuten“ spannende Einblicke in die Möglichkeiten des Community Building mit Jive Software bot. 

Externen Communities als Treiber von Service, Marketing und Sales für verschiedene Kunden und Interessengruppen legt Jive zentrale Anwendungsfälle zugrunde: Im B2C-Segment sind das vorwiegend Customer Service, Ideation und Product Communities. Im B2B-Kontext eignet sich Jive vor allem für Marktplätze, die Zugänge zu Services und Dienste bieten, als Developer Community und als Partner Community mit dem Fokus Partner Enabling.

Den klaren USP der Anwendung sieht Wim Stoop in der intelligenten und ausgebauten Suchfunktion, die nicht nur Antworten aus der Community, sondern auch Themen, Informationen und Experten findet. Die Geschichte vom „Suchen und Finden“ bekommt durch den ausgereiften Recommendation Service den zusätzlichen Charme, dass die Community spannende Inhalte für den Einzelnen direkt vorschlägt. Während durch Ideation ein einfacher nutzergetriebener Innovationsprozess ermöglicht wird, tragen Funktionen wie Upload von Bild- oder Videodateien, Organisation von Community-Events und vor allem die vielseitigen individuell gestaltbaren Gamification Mechanismen zur Interaktion und damit zu Nutzerakzeptanz und Personalisierung bei.

Offene und weit verbreitete Schnittstellen sind Jive-seitig gut ausgebaut, was die Grundlage für wichtige Anwendungsfälle zur Integration schafft. Somit sind Szenarien wie beispielsweise die Verknüpfung der Community mit CRM- und Marketingsystemen, mit öffentlichen sozialen Netzwerken und Diensten wie Facebook oder Twitter keine Herausforderung mehr. 

Mehr Informationen zu den Anwendungsfällen von Jive Communities anhand realer Kundenbeispiele finden Sie im Business Value Book von Jive Software, welches für Sie HIER zum Download bereitsteht.

Da eine Community immer nur so gut ist, wie das Management der Community selbst, hat sich Jive Software zudem darauf spezialisiert das notwendige Toolset für Community Manager bereit zu stellen. Wie das konkret aussieht berichtete uns Christian Stein, PreSales Consultant und Brand Community Evangelist, im Live Interview mit unserem Themenexperten Gerhard Wehe. 

Community Managern gibt Jive mit den individuellen Analysemechanismen und Reports ein Tool an die Hand um Interaktionen punktuell voranzutreiben und frühzeitig auf Trends zu reagieren. „Jive Resonata“ gibt hierbei basierend auf Community Kennzahlen und entsprechenden Auswertungsmechanismen die Möglichkeit einen strukturierten Überblick zu komplexen Abläufen, Ereignissen, Themen und Aktivitäten der User zu behalten. Darauf aufbauend kann wiederum eine High-Level-Steuerung und frühzeitige Maßnahmenplanung für die Community gewährleistet werden. Damit können durch Nutzer stark diskutierte Themen mit entsprechender Priorität behandelt und Prozesse schnell vorangetrieben werden.

Hören Sie zu den spannenden Details Christian Stein exklusiv in unserer Hangout-Session:  

Jive bietet somit nicht nur die Basissoftware, die es zum Betrieb interner und externer Communities braucht, sondern auch noch ein umfangreiches Toolset für professionelles Community Management. Mit zusätzlich über die Basisanforderungen hinausgehenden, individuell auf den geschäftlichen Anspruch zugeschnittenen Anwendungsfällen ist Jive für den Einsatz externer Communities gewappnet und einsatzbereit.

Wir bedanken uns herzlich bei Wim Stoop und Christian Stein für die spannenden Einblicke in die Komponenten von Jive Software und freuen uns schon auf die nächste Themenwoche!